home

 

die schlange züngelt sich an dich heran

funkelnde haut in der sonne

und glitzernd grüne schuppen

geschmeidig und verführerisch

küsst die gespaltne zunge deine haut

und ihre kühlen glatten schuppen

verheißen dir die ungeahnten wonnen

einer neuen lust

du zögerst, doch nicht lange

dann schlängelt sie empor

umschlingt in kleinen windungen

und zischt bei jedem widerstand den sie erahnt

erforscht mit ihrer zunge jeden winkel

jede falte deiner leidenschaft

und labt sich an dem schweiß

den deine lust und furcht ihr bilden

und ihre augen lächeln kalt dich an


aus trance erwacht willst du dich ihr entziehn

zu spät, ihr leib hat dich in festem griff

und immer fester

wird ihr gnadenloses ringen

und drohend zischt sie dir in dein gesicht

um gleich darauf dir deine lippen wieder weichzuküssen

und dich erneut mit zärtlichen bewegungen

in sicherheit zu wiegen

so daß du schwankst

und die gefahr erneut begraben scheint

bis sie dann ausholt

und du sterbend erst verstehst

daß sie mit gift in jedem kuss dich infiltrierte

 

 

 

 

back